• Echolot bei Spotify
  • Echolot bei Apple Podcasts
  • Echolot bei Anchor
  • Echolot bei Instagram
  • Echolot bei Facebook

ECHOLOT.

Wir sind das Echolot der Stadt.

Wir loten gesellschaftliche und politische Untiefen der Hansestadt aus. Wir reden mit Menschen, die Hamburg geprägt haben oder immer noch prägen, die aber nicht im Rampenlicht stehen, keine Schlagzeilen mehr machen. Wir hören ihnen zu und machen ihre Geschichten bekannt. Live vor Publikum, auf der MS Stubnitz, einmal pro Monat.

Wir sind Ada von der Decken, Siri Keil, Axel Schröder und Jörn Straehler-Pohl. Vier Journalist*innen aus Hamburg.

image_jan1.jpg

Live vor
Publikum

Zu Gast:
Jan van Aken

am 31. Mai 2022 um 19 Uhr

Jan van Aken ist ein Mann der klaren Haltung. Von deutschen Waffenlieferungen an die Ukraine hält er nichts. Er hält aber auch nichts von dem Argument aus der Friedensbewegung, dass sich die NATO durch Waffenlieferungen in den Krieg hineinziehen lasse. Er wünscht sich, dass noch härter verhandelt wird, dass Indien und China davon überzeugt werden, sich gegen den russischen Präsidenten zu stellen – einen Mann, den Jan van Aken für einen neoliberalen Autokraten hält.

Jan van Aken ist 61 Jahre alt. Zwei Legislaturperioden lang war er Bundestagsabgeordneter und verzichtete danach – „Bevor es zu spät ist!“ – auf eine dritte Runde im Bundestag. Er ist promovierter Biologe, war Biowaffen-Inspekteur der Vereinten Nationen und Campaigner bei Greenpeace. Heute arbeitet Jan van Aken für die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Und er ist immer noch einer der bekanntesten Politiker der Linken. Es gibt nicht wenige, die sich ihn als neuen Parteichef wünschen, damit die Linke wieder Aufwind bekommt.

 
 

auf dem laufenden bleiben

Der ECHOLOT Newsletter. Alle Termine, alle Neuigkeiten bequem ins Postfach.

Moin!

 

Kontakt

Wir melden uns!

 

Wer wir sind

Echolot_Klein-5.jpg

Ada von der Decken

Echolot_Klein-4.jpg

Axel Schroeder

Echolot_Klein-2.jpg

Siri Keil

Ada von der Decken ist freie Journalistin für Hörfunk und TV in Hamburg. Sie freut sich jeden Tag über die Möglichkeit, von Berufswegen her neugierig sein zu dürfen. 

Axel Schröder ist in Uelzen groß geworden und arbeitet als Hamburg-Korrespondent für das Deutschlandradio. Er liebt den Sound des Hafens, das Krachen der Container und das Geschrei der Möwen über St. Pauli. Und die Stille, wenn er aufs Land flüchtet.

Siri Keil, kommt aus Hamburg. Arbeitet als Kulturjournalistin beim Hörfunk, als Sprecherin für Film- und Fernsehprojekte und als Kulturvermittlerin. Wenn sie nicht arbeitet, geht sie ins Konzert, Theater oder spazieren und fotografiert gerne Pfützen.

Echolot_Klein-3.jpg

JOErn Straehler-Pohl

Jörn Straehler-Pohl, kommt aus Delmenhorst, war länger in Berlin und ist jetzt noch länger in Hamburg. Arbeitet beim Radio und berichtet über die Stadt. Privat liest er gern und ist mit dem Rennrad im Industriehafen unterwegs.